"Die weltweit zu beobachtende Zunahme von extremen Stürmen, Waldbränden, Überflutungen, nie dagewesenen Trockenperioden und die damit einhergehenden Flüchtlingsbewegungen sind heute nur ein Vorbote von dem, was meine und eure Kinder in der Zukunft noch wesentlich härter treffen wird. Viele Teile der heute noch intakten Welt könnten schon in 30 Jahren unbewohnbar sein, wie z.B. weite Teile Südeuropas. Auf der anderen Seite kann und will ich als Ehemann und Vater von zwei Kindern nicht die Hoffnung verlieren. Ich muss und will für eine lebenswerte Zukunft vor allem für meine Kinder einstehen. Genau aus diesem Grund habe ich zusammen mit Katja und Sascha klimaneutral jetzt ins Leben gerufen.  Wir wollen euch dabei mit auf eine Reise nehmen. Eine Reise, auf der ich mich auch gerade befinde. Diese beginnt mit Informationen und Bewußtseinswerdung zum Klimawandel selber. Verdrängen hilft da leider nichts…… Die Reise führt natürlich auch zu der Frage, wie es gelingen kann, im Alltag die für den Klimawandel ursächlichen Treibhausgase und vor allem das CO2 zu reduzieren. Ich persönlich habe vor einigen Jahren aufgehört Fleisch zu essen, beziehe Grünstrom, verzichte wenn möglich auf Flüge und nutze wo ich kann Elektorfahrzeuge. Die Reduktion meines und eures CO2-Fußabdrucks allein ist aber leider zu wenig. Wir müssen so schnell wie möglich vollständig klimaneutral leben und wirtschaften, um die verheerendsten Folgen des globalen Klimawandels noch aufhalten zu können. "